Botschafter der Moderne

Der Bauhaus-Kubus: Die S-Klasse lässt grüßen

Ein Bauhaus-Entwurf mit Sogkraft. Hier fühlen sich Freiheitsliebe, Familienalltag und Naturverbundenheit bestens aufgehoben.

Einst stellten die Reichen und Schönen dieser Welt mit solchen Häusern gern ihren Kontostand zur Schau, vornehmlich hinter hohen Zäunen. Mittlerweile erzählt sich die Geschichte dieser exquisiten Architektur anders. Zwar gehört sie immer noch nicht zum Allgemeingut, hat sich aber, weil bezahlbarer, in unserer Baulandschaft etabliert. Also nur logisch, dass sich diese Botschafter der Moderne, gern mit dem Kürzel Bauhaus-Architektur versehen, im Portfolio von Haus 4.0 finden.

Macht Eindruck und Sinn

Der formale Clou dieses Entwurfs: Architekt Sven Propfen hat das Volumen des Hauses gekonnt aufgelöst und zwei Baukörper im rechten Winkel versetzt aufeinandergestapelt. Das schindet Eindruck und macht Sinn. Das auskragende Obergeschoss überdacht einen Teil der Terrasse, die sich über die gesamte Hausfront zieht. Früher hätte man gedacht: Aha, guter Regenschutz. Heute, in Zeiten heißer Sommermonate, weiß man, wie wichtig Schatten sein kann.

Die Grundrissorganisation der beidenGeschosse ist ein Vorschlag für eine vierköpfige Familie. Das lichtdurchflutete Herz familiärer Grundversorgung misst 70 Qua­­dratmeter. Seinen Charme bezieht dieser Wohn-Ess-Koch-Bereich auch aus den langen Sichtachsen bis in den Garten. Wie bei den opulenten Fensterfronten und fließenden Raumsequenzen zu erwarten, ein Schwelgen in Licht und Raum.

Rundum freie Blicke

Häuser zu entwerfen, bedeutet, große und kleine Bedürfnisse zu erfüllen. So hat der Architekt mit Blick auf gängige Arbeitsmodelle in einem stillen Winkel ein Homeoffice untergebracht. Die Speisekammer wird Leute mit Sinn für Ordnung und zeitsparende Vorratswirtschaft zum Jubeln bringen. Das zweite kleinere Duschbad entzerrt den Familienalltag und wird sich an Tagen, wenn etwa nach einer Sportverletzung das Treppensteigen schwerfällt, als noch segensreicher erweisen.

Im Obergeschoss ist das Raumkonzept etwas kleinteiliger und intimer. Aber auch hier stellen Panoramafenster in alle Richtungen den Kontakt zur Außenwelt her.

Ein Haus 4.0, egal welcher Gestalt und Größe, folgt dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Und treibt mit seiner CO2-neutralen massiven Wand aus Holz und Beton zukunftsgerechtes Bauen mächtig voran. Dazu noch grüne Energie vom Dach – und schon haben Familie und Zukunft ein Zuhause. 

Entwurfsvorschlag Grundriss


Gefällt mir sehr
Jetzt Kontakt aufnehmen

alle Häuser

Nettogrundfläche
(nach Wohnflächenverordnung)
194,24 m²

Wohnfläche gesamt
(nach DIN 277)
187,98 m²

Zero-CO₂-Paket
PV-Anlage, Batteriespeicher, Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Wärmerückgewinnung

Photovoltaik
9,9 kWp

Batteriespeicher
7,5 kWh

Progn. Energieertrag
9,18 kWh/a

Gesamtenergiebedarf Wohnen
(Heizung/WW/Strom)
5,69 kWh/a

Strombedarf E-Pkw
Fahrleistung 12.000 km/a (17 kWh/100 km) 2.040 kWh

Bitte beachten: Festpreisangebot nach Leistungsumfang und individueller Konfiguration.