Solar-Quartier Bad Kreuznach

Mit dem Solar-Quartier im Bad Kreuznacher Neubaugebiet „In den Weingärten" entsteht die erste klimaneutrale Haus 4.0-Siedlung: 28 Wohneinheiten in Doppel- und in drei Zweifamilienhäusern. Der sichere Wertzuwachs dieser Wohnimmobilien beruht dabei keineswegs allein auf ihrer guten Lage. Wesentlich mitentscheidend ist vielmehr die CO2-vermeidende patentierte Haus 4.0-Massivbauweise: vorgefertigte Holzspansteinwände mit Betonkern.

Dazu kommt das innovative energetische Konzept. Die installierten PV-Module auf den optimal ausgerichteten Pultdächern der Häuser produzieren mit jeweils 13,2 Kilowattpeak erheblich mehr Energie, als ihre Bewohner in der Jahresbilanz benötigen. Energieverbräuche und Solarstromüberschüsse werden intelligent kostenoptimiert: Vorrang hat der Eigenverbrauch, dann kommt die Versorgung der Nachbarn im Quartier, gefolgt von der Einspeisung in den gemeinsamen 210-kWh-Quartierspeicher. Die Einspeisung ins Netz ist die letzte Option – sie bringt finanziell einfach zu wenig.
Alle Gebäude im Quartier sind zudem über ein gemeinsames Wärme-Nahverbundnetz verknüpft. Dessen niedrige Vorlauftemperaturen ermöglichen eine hocheffiziente, preiswerte Heizungs- und Warmwasserversorgung durch relativ kleine Wärmepumpen in den Gebäuden. 

Den künftigen Eigentümern garantiert Haus 4.0 neben dem Wohnen mit grüner Energie, dass alle Gebäude in diesem Solar-Quartier in 60 Jahren Nutzungsdauer mehr CO2-Emissionen einsparen, als für ihre Errichtung nötig war.

Die Doppelhaushälften mit ca. 125 Quadratmeter Wohnfläche sollen inklusive 300 bis 320 Quadratmeter Grundstücksanteil 400.000 Euro kosten, die größere Variante mit ca. 145 Quadratmeter Wohnfläche um 450.000 €uro. Der Bau- und Verkaufsstart ist für das erste Quartal 2020 geplant.

Grundriss